Die Geschichte / wia is zuagonga

Gibt es etwas schöneres als mit einem Freund ein eigenes Produkt zu entwickeln?

Bei einem unserer “regelmäßig-unregelmäßigen” Neujahrestreffen kam uns diese Schnapsidee. Wir hatten sofort konkrete Vorstellungen: Ein Gin, der die Verwurzelung mit unserer Heimat, St. Ulrich, dem Pillerseetal und deren Tradition deutlich hervorhebt. Was liegt hier näher als unsere „Stoaberg“ und die Latschenkiefer.

Mit einer Mini-Destille wurde herumexperimentiert. Wir probierten die verschiedensten Botanicals dabei aus. Fixer Bestandteil ist Wacholder und Latsche, aber von Salbei über Minze, Schafgarbe, Ysop, Orange, Zimt bis hin zu Zitronengras wurde immer wieder gebrannt und getestet, solange bis ein erstes Ergebnis entstanden ist.

Erhard Mörwald ist unser Mann für die Vollendung des Latschinger Dry GIN. Seit Jahren stellt er neben seinen Top-Weinen auch kleine Partien edler Spirituosen her. Gemeinsam mit Erhard ist es uns gelungen ein besonderes Geschmackerlebnis zu kreieren, das sowohl pur als auch als Mix hervorragend harmoniert.

Auf traditionelle Art und Weise wird der Latschinger schonend hergestellt. Uns ist vor allem wichtig eine ehrliches, und einfaches Produkt in hoher Qualität zu erstellen. Jede Flasche wird einzeln händisch abgefüllt und etikettiert.

Es ist schön zu Beobachten wenn sich aus einer „fixen Idee“ ein handfestes Produkt entwickelt.